EN
 

Presse-
meldungen

medien-pressebereich-von-premium-aerotec
26.04.2018

Hochmoderne Montagelinie beschert Premium AEROTEC erneut den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt

Im Rahmen der Luftfahrtausstellung ILA in Berlin gewann Premium AEROTEC bereits zum zweiten Mal in Folge den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt. In der Kategorie „Industrie 4.0“ konnte sich das Unternehmen in diesem Jahr mit seiner neuen Türrahmenmontagelinie am Standort Varel gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Im vergangenen Jahr war der Luftfahrtzulieferer mit 3D-gedruckten Bauteilen für das Langstreckenflugzeug A350 XWB erfolgreich gewesen.

Mit der erst vor wenigen Monaten eröffneten neuen Türrahmenmontagelinie (Door Surround Center, DSC) am Standort Varel überführt Premium AEROTEC die bisherige stationäre Montage der Türrahmen in eine hochmoderne Taktfertigung – unterstützt durch wegweisende digitale Elemente. Auf den zwei Montagelinien werden Türrahmen der Typen Airbus A321 LR, A330neo sowie A350 XWB montiert. In beiden Linien hielt mit der Integration von Bohr- und Messrobotern ein erhöhter Grad an Automatisierung Einzug in die Türrahmenmontage.

„Diese erneute Auszeichnung kann man nach dem Gewinn im Vorjahr nicht hoch genug einschätzen, denn sie unterstreicht unsere Vielfalt bei Innovationen“, sagte Dr. Jens Walla, Operations-Leiter und Mitglied der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Im vergangenen Jahr standen unsere technologischen Fähigkeiten in Entwicklung und Herstellung von 3D-gedruckten Bauteilen im Mittelpunkt, in diesem Jahr eine weltweit einzigartige Montagelinie. In ihr vereinen wir zahlreiche Elemente der Industrie 4.0 und zeigen einen Weg in die Zukunft des Industriestandorts Deutschland auf.“

Die beiden Linien ermöglichen eine sehr hohe Produktvarianz: So können in der gemeinsamen Montagelinie für die A350 XWB und die A330neo insgesamt zwölf unterschiedliche Türrahmen sowohl aus Metall als auch aus Kohlenstofffaserverbundstoff (CFK) gefertigt werden. Die Taktlinie für die A321neo ACF ermöglicht die Montage von zwei unterschiedlichen Door Surrounds. Die zur Montage benötigten Einzelteile werden an den einzelnen Taktstationen just-in-time zur Verfügung gestellt.

Mit der neuen Montagelinie verstärkt Premium AEROTEC den Einsatz von Elementen aus der Industrie 4.0. So kommt unter anderem ein hochmodernes Produktionsleitsystem zum Einsatz, mit dem alle Stationen des DSC miteinander vernetzt sind. Über ein Touchpanel an der Werkbank haben die Mitarbeiter sämtliche fertigungsrelevanten Daten unmittelbar zugänglich – die papierlose Fertigung wird somit im DSC zur Realität. Montagevorrichtungen und bereits fertig montierte Türrahmen bewegen sich in der Halle auf einem autonom agierenden Fahrzeug, einem so genannten Automated Guided Vehicle, AGV).

Eine echte Weltpremiere ist der Einsatz digitaler Brillen – den AeroGlasses – im industriellen Flugzeugbau. In der Qualitätsprüfung werden dem Prüfer die Prüfmerkmale in der Datenbrille direkt vor Augen geführt. Die Rückmeldung zu den einzelnen zu prüfenden Punkten gibt er per Sprachbefehl wieder zurück ins System, falls notwendig ergänzt um Bilder vom Bauteil. Auch diese nimmt er direkt mit der Brille auf und kann sie ohne Zwischenschritt in der digitalen Akte des Bauteils ablegen.

Die heutige Auszeichnung ist der Höhepunkt eines für Premium AEROTEC doppelt erfolgreichen Wettbewerbs um den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt: Mit einem weiteren Beitrag gelang Premium AEROTEC zusammen mit seinen Partnern EOS und Daimler in der Kategorie „Cross Innovation“ der Einzug in die Finalrunde. Seit 2017 entwickeln die drei Partner im Projekt NextGenAM die nächste Generation der additiven Fertigung (AM). Damit schaffen die Unternehmen die Grundlage für den Einsatz dieser Technologie in der Großserienfertigung.

Premium AEROTEC ist ein Global Player in der Luftfahrtindustrie und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeug-strukturen aus Metall- und Kohlenstofffaserverbundstoffen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Augsburg, Bremen, Hamburg, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Weitere Informationen unter www.premium-aerotec.com.