EN
 

Presse-
meldungen

medien-pressebereich-von-premium-aerotec
23.11.2015

Premium AEROTEC liefert zum 7.000sten Mal für die A320-Familie von Airbus

Mit der Auslieferung des 7.000sten Bauanteils für ein Flugzeug der A320-Familie unterstreicht Premium AEROTEC seine Bedeutung als wichtiger Zulieferer von Airbus. Seit nunmehr 30 Jahren entstehen an den Standorten des Unternehmens komplexe Bauteile wie die Rumpfschalen und das Rumpfheck für dieses erfolgreiche Flugzeugprogramm.

Die größte der in Nordenham gefertigten Schalen ist die so genannte Superschale für die Rumpfsektion 17. Die maximalen Abmessungen erreicht das Bauteil für den Typ A321: Die Superschale hat eine Länge von rund neun Metern und ist nahezu vier Meter breit (Sehnenmaß). Nach Abschluss der Produktions- und Montagearbeiten in Nordenham sind die Schalen einbaufertig – also oberflächenvergütet und mit integrierten Rahmen für Gepäck- und Frachttor ausgestattet. So werden sie gemeinsam mit zwei weiteren Seitenschalen derselben Rumpfsektion per Straßentransport zur Rumpfmontage an Airbus nach Hamburg geliefert.

„Wir wollen unsere Position als einer der weltweit führenden Zulieferer für Flugzeugrumpfstrukturen weiter stärken und ausbauen. Kontinuierliche und qualitativ hochwertige Leistungen wie im A320-Programm sind dafür unsere beste Referenz“, sagte Dr. Thomas Ehm, der Vorsitzende der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Erfolge wie dieser basieren auf dem Können unserer Mitarbeiter und erfordern eine kontinuierliche Innovationskraft. Nur so können wir steigende Produktionsraten und die stetig notwendige technologische Weiterentwicklung bewältigen.“

Ab 2017 wird Premium AEROTEC in Nordenham für eine erneuerte Version der A321 auch eine noch größere Superschale fertigen. In dieser Variante wird das Bauteil eine Länge von bis zu zwölf Meter erreichen – das größte jemals in Nordenham hergestellte metallische Flugzeugbauteil.

Neben der genannten Superschale und weiteren großen Teilen der Rumpfaußenhaut (Sektionen 15 und 17) ist Premium AEROTEC bei der A320-Familie auch für die in Augsburg erfolgende Fertigung und Montage der gesamten Sektion 19 verantwortlich. Diese erstreckt sich vom hinteren Ende der Passagierkabine bis zum Beginn des Rumpfendstücks (tail cone). In der Sektion 19 befinden sich die Anschlussstellen für das Seiten- und Höhenleitwerk. In Augsburg erfolgt die komplette Strukturmontage und Ausrüstung mit Systemkomponenten.



Premium AEROTEC erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlenstofffaserverbund-Flugzeugstrukturen. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.