EN
 

Presse-
meldungen

medien-pressebereich-von-premium-aerotec
06.08.2009

Werkshalle für neuen Airbus A350 XWB wächst aus dem Boden

Premium AEROTEC hat heute mit dem Hochziehen der 25.000 m² großen Produktionsstätte für Faserverbundbauteile des neuen Airbus A350 XWB begonnen. In den letzten Wochen wurden bereits rund 20 Lkw-Ladungen Stahl für die Dachkonstruktion auf das neue Werksgelände östlich der Impuls-Arena geliefert. Der Rohbau soll bis Anfang November stehen. Premium AEROTEC ist der weltweit größte Lieferant von Flugzeug-Rumpfstrukturen für den neuen Airbus A350 XWB. Die Gesamtinvestitionen zu diesem neuen Langstreckenflugzeug belaufen sich in den Jahren 2009 bis 2011 auf rund 360 Mio. bei der Premium AEROTEC.

Die neue Premium AEROTEC-Fertigungshalle entsteht auf einem Gelände von rund 63.000 m² und wird im ersten Quartal 2010 den Betrieb aufnehmen. Die neue Produktionsstätte wird eigens für die Fertigung der großdimensionierten Seitenschalen der hinteren Rumpfsektion (Sektion 16/18) für die neue Langstreckenflugzeugfamilie Airbus A350 errichtet.

Die Fertigung der hochkomplexen A350-Rumpfstruktur in Leichtbauweise erfordert zukunftweisende CFK-Technologien. Dies betrifft die Herstellung der Außenhaut mit einer Harzfaser-Legemaschine (Fiber-Placement-Anlage) und auch das Aushärten im Druckofen (Autoklaven).

Der Aufbau der ersten Harzfaser-Legemaschine soll im September erfolgen. Der Druckofen (Autoklav) wird derzeit speziell für Premium AEROTEC in Südkorea angefertigt und kommt via See- und Landweg voraussichtlich im November nach Augsburg.

Parallel zum Hallenbau in Augsburg ist derzeit auch die Halle für die vordere Rumpfsektion (Sektion 13/14) des A350 XWB am Premium AEROTEC-Standort in Nordenham in fortgeschrittenem Bauzustand. Der Autoklav wird hier bereits in den nächsten Wochen erwartet.

Premium AEROTEC hat mehr als 6.000 Beschäftigte und erwartet für 2009 einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro. Das Kerngeschäft von Premium AEROTEC sind Entwicklung und erstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen und die damit verbundenen Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Werke in Augsburg, Nordenham und Varel.